rodicas

Inhalt

Rodica ist der Vorname der beiden Protagonistinnen im Debütfilm von Alice Gruia. Rodica Gruia ist ihre 88-jährige Großmutter, Rodica Grill deren zwei Jahre jüngere beste Freundin. Beide haben jüdisch-rumänische Wurzeln und leben seit 20 bzw 30 Jahren in Sydney, Australien, wo sie sich kennengelernt haben.

RODICA GRILL ist die kindlichere der beiden, die mit der größeren Klappe. Sie war stets auf der Suche nach einem freien Land, was sie weder in Rumänien noch in Uruguay fand. Rodica ist eine Kämpfernatur. Bis heute arbeitet sie als Dolmetscherin in Sydneys Krankenhäusern. Sie liebt Gin Tonic und Tanzen. Sie kann stundenlang über Gott und die Welt philosophieren, jedoch nicht mit ihrer besten Freundin.

RODICA GRUIA ist von praktischer Natur, über bestimmte Dinge spricht sie einfach nicht. Schon gar nicht über den Tod. Rodica ist eine richtige Lady. Sie lebt in ihrer perfekten Welt, durch die sie sich schnell in farblich perfekt abgestimmter Kleidung bewegt. Sie ist erst aus Rumänien nach Deutschland emigriert, dann in den 80ern gemeinsam mit ihren Söhnen nach Australien gezogen. Den Grund dafür kennt nicht einmal ihre beste Freundin. Rodica trainiert jeden Tag im Fitnessstudio, babysittet ihre Enkel und liebt Obama.

Wenn die RODICAS zusammen sind, sind sie wie Teenager: Sie plappern ohne Pause, besuchen Konzerte, shoppen und probieren neue Cafés aus. Sie sind sarkastisch und willensstark. Sie sagen, sie seien wie Schwestern. Gleichzeitig wirken sie wie ein altes Ehepaar, das trotz aller Widersprüchlichkeiten gelernt hat, zusammen zu funktionieren.

Alice Gruia holt hervor, was man nicht auf den ersten Blick sieht: Ihre turbulenten und dramatischen Vergangenheiten haben sehr wohl Spuren hinterlassen. Auffallend ist ihr gegensätzlicher Umgang mit ihren Problemen und Schicksalsschlägen. Beide Rezepte jedoch scheinen zu funktionieren.

Ein Film über die Lebenslust, die Kraft und den Witz zweier Frauen, die außergewöhnlicher und gewöhnlicher, unterschiedlicher und ähnlicher zugleich nicht sein könnten.